Montag, 29. Februar 2016

New York Titans 10 - Küss mich, du Vollidiot von Poppy J. Anderson

Seitenzahl: 305
Verlag: Self Publishing
Kosten: 0,99 €
Taschenbuch: 9,95 €
Kindle e-book: 3,49 €
Erscheinungsdatum: -

Kurzbeschreibung: Blake O’Neill ist ein Rüpel, ein Macho, ein widerlicher Kerl ... ein Footballspieler! Jedenfalls denkt das Madison, die er vor den Augen unzähliger Menschen zu Tode blamiert hat. Leider wird sie ihn einfach nicht mehr los und fährt schwere Geschütze auf, um ihm klarzumachen, dass sie kein Interesse an einem oberflächlichen, großkotzigen und selbstherrlichen Typen wie ihm hat - selbst wenn er ein sehr heißer oberflächlicher, großkotziger und selbstherrlicher Typ ist, dessen Lächeln ihr viel zu schnell und viel zu oft weiche Knie beschert. Je öfter sie ihn abblitzen lässt, desto besser lernt sie ihn kennen und bemerkt, dass Vollidioten ziemlich coole Typen sein können. Doch hinter Blakes Fassade steckt noch sehr viel mehr ..

Meine Meinung: Der Leser kennt Blake schon immer als Draufgänger und Rüpel. Jedoch dürfen wir jetzt zum ersten Mal hinter seine Fassade blicken. Zum ersten Mal lernen wir auch die andere Seite der Medaille kennen. Vorher war es noch nicht Zeit sich Gedanken über ihn zu machen. Aber kann es sein, dass er sich hinter seiner lockeren Art versteckt? Könnte es sein, dass es viel mehr über ihn zu wissen gibt. 

Fange ich mal mit dem Prolog an, der regelrecht wie eine Bombe einschlug. Einordnen konnte ich den Abschnitt zunächst nicht in die Handlung. Doch das letzte Wort, der letzte Name, war der erste Schritt in eine bisher unbekannte Kindheit von Blake. Plötzlich wird der Leser in die Vergangenheit katapultiert. Das nicht durchgehend, sondern in abwechselnd kurzen Kapiteln neben der Erzählung in der Gegenwart. 

Gerne würde ich auf eine Pflegefamilie eingehen. Nur sollten diejenigen, die den zehnten Teil noch nicht gelesen haben diesen Abschnitt überspringen. Die letzte Pflegefamilie von Blake lies mich nachdenken. Bei dieser Familie handelt es sich um ein Ehepaar, das keine Kinder bekommen kann. Sie nehmen Blake auf und sehen ihn als ihr eigenes Kind an. Durch ein Wunder kommt es doch zu einer Schwangerschaft. Dadurch ist das Geld knapp und das Paar kann Blake nicht mehr bei sich behalten. Er wird zurück ins Heim geschickt. Mit welchem Recht? Das hat mich so verärgert. Angeblick sehen sie ihn als ihr eigenes Kind an. Wenn es so wäre, hätten sie sich nehr Mühe gegeben und auch Blake behalten. Eigene Kinder werden auch nicht einfach so abgegeben. Wobei es auch da Ausnahmen gibt. Jedoch bricht hier ein Herz, Hoffnungen werden zerstört und eine mögliche glückliche Zukunft zunichte gemacht. Wer nicht von Herzen lieben kann, der sollte sich nicht als Pflegefamilie anbieten. Ein Rückgaberecht gibt es nicht. Daran ist nichts zu rütteln. Nachdem ich nun meinen Ärger zum Teil losgeworden bin, gehe ich weiter im Geschehen. 

Das interessanteste an diesem Band war, Blakes schwere Vergangenheit. Sonst verlief alles recht gewöhnlich. Zumindest so wie ich den Schreibstil der Autorin kenne. Ein herausragender Band war dieser Zehnte ebenso nicht. Gut war es natürlich, aber weswegen nicht besser? Dabei wäre das wie jedes Mal machbar gewesen. Vor allem wenn es um Poppy J. Anderson geht. Der Schreibstil war wie bisher immer flüssig und angenehm zu lesen. 

Fazit: Der zehnte Band war eine gelungene Fortsetzung, die sich steigern könnte. Vor allem jetzt, wo es in die zweistelligen Zahlen geht. Trotzdem hat es wieder Spaß gemacht. Weiterhin ein Muss für die Leser der Reihe, wenn auch nicht der beste Teil. 

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Die Reihe: 
New York Titans 01 - Verliebt in der Nachspielzeit
New York Titans 02 - Touchdown fürs Glück
New York Titans 03 - Make Love und spiel Football
New York Titans 04 - Verbotene Küsse in der Halbzeit
New York Titans 05 - Knallharte Schale - zuckersüßer Kerl
New York Titans 06 - Kein Mann für die Ersatzbank
New York Titans 07 - Unverhofft verliebt
New York Titans 08 - Auszeit für die Liebe
New York Titans 09 - Hände weg vom Quarterback

Freitag, 26. Februar 2016

Das Geheimnis der Talente 01 - Im Herzen ein Volltreffer von Mira Valentin

Seitenzahl: 250
Verlag: BitterSweet
Kosten: 2,99 €
Kindle eBook: 2,99 €
Erscheinungsdatum: 09. Dezember 2015

Kurzbeschreibung: Nachts ziehen sie von einem Club zum anderen, tagsüber trainieren sie sich im lokalen Fitnessclub an ihre Grenzen. Sie gelten als Rocker oder Kriminelle und sie haben ganz sicher keine Zukunft. Aber das müssen sie auch nicht, denn sie führen einen Kampf gegen die verführerischsten Gegner, mit denen es die Menschheit je aufnehmen musste. Sie sind die TALENTE.

Meine Meinung: Ein reiner Spontankauf. Irgendwie konnte ich mir für keines der Bücher auf meinen SUB entscheiden. Beim ansehen meier Wunschlisten, bin ich auf diesen Auftakt gestoßen. Ohne lange zu fackeln kaufte ich es mir und fing sogleich an zu lesen. Dabei hatte ich noch genug bittersweets auf dem SUB und auch reichlich andere interessante Geschichten. Doch nun führt mich meine Auswahl zu diesem Schatz. Wer weiß wann ich sonst dazu gekommen wäre. 

Bittersweet bekommt seine eigene Reihe. So hieß es vor einiger Zeit auf Facebook. Meine Aufmerksamkeit wurde eher durch den Namen der Protagonistin geweckt. Sie trägt meinen Namen. Auch wenn unser Name eine überall bekannte Bedeutung hat, hätte ich mir nicht vorstellen können in einem deutschen eBook darauf zu treffen. Im Nachhinein war das Ganze nicht mal so abwegig wie anfangs, doch noch immer ein besonderes Gefühl. Jedes Mal wenn mein Name Schwarz auf Weiß zu lesen war, überkam mich Wärme. Ich fühlte mich schon beim Lesen der Kurzbeschreibung von Melek angezogen. Das verstärkte sich beim tatsächlichen Lesen nur noch. 

Fantasy in seiner reinsten Form. Auch wenn Melek für ein ganz normales Mädchen gilt, wird in diesem ersten Teil ihr Talent entdeckt. Sie ist ein Volltreffer. Egal mit was sie wirft, ein Treffer ist ihr sicher. Im Kampf gegen die Dschinns ist ihr Talent sehr nützlich, was aber auch für alle anderen gilt. Die Rede ist von einer Armee, die jedoch gerade mal aus zwölf Talenten besteht. Diese Armee ist ein kleiner Teil eines großen Ganzem. Zumindest scheint mir das so. Die Handlung könnte sich gut und gerne ausbreiten. Ihre Gegner bestehen sicherlich auch nicht nur aus zwölf Dschinns. Irgendwie fehlt mir da noch was. 

Außer ihrem besten Freund hat Melek keine Freunde, ist aber trotzdem zufrieden mit ihrem Leben. Nur ihr bester Freund ist mir nicht unbedingt sympathisch. Ich mag ihn einfach nicht. Obwohl er wahrscheinlich genau umgekehrt rüberkommen soll. Bei mir schlug der Funken nicht über. 

Gehe ich mal über zu Jakob, dem Anführer der Armee. Nach dem tragischen Verlust seiner Freundin Marie hat er sein Herz verschlossen. Er meidet Gefühle und würde am liebsten sich selbst schützen. Doch seit wann fragen uns unsere Gefühle um Einlass? Wenn sie sich ernst mal in unser Herz schleichen, dann gibt es kein entkommen. Jakob scheint eine harte Nuss zu sein, aber so schwer wie es aussieht ist es nicht ihn für sich zu gewinnen. Für Melek sollte das nicht so schwer sein. 

Nur da wäre noch das Eichhörnchen mit den grünen Augen. Dschinns könne die Gestalt jedes beliebigen Tiers annehmen. Und dieser Dschinn zeigt ein besonderes Interesse an Melek. Bisher war das der Teil, der mich am meisten interessiert hat. Diesen Handlungsstrang verfolgte ich mit besonderer Aufmerksamkeit. Auf den weiteren Verlauf freue ich mich somit umso mehr. Was steckt hinter diesen grünen Augen? 

Fazit: Insgesamt wurde alles flüssig und verständlich erzählt. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen. Als Auftakt war dieses eBook durchaus gelungen, auch wenn es nicht wie eine Bombe einschlug. Es wird sich bestimmt noch steigern. Zumindest sieht es danach aus. Vielversprechend ist es auf jeden Fall. Wer gerne Fantasy liest, der ist bei bittersweet genau richtig. Momentan kann ich den ersten Teil weiterempfehlen. Ich selbst will mir bald auch den zweiten Teil zulegen. Zumindest ist das meine nächste Aufgabe, die sich auf diese Reihe bezieht. 

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Mittwoch, 24. Februar 2016

Shadi von Katja Schneidt

Seitenzahl: 183
Verlag: Self Publishing
Kosten: kostenlos
Kindle eBook: 2,99 €
Erscheinungsdatum: -

Kurzbeschreibung: "Shadi" ist eine Geschichte über einen syrischen Flüchtling, Verlust, Trauer, Hoffnung, Liebe und die Gewissheit, dass egal wie aussichtslos eine Situation auch erscheint, es immer ein Morgen gibt und plötzlich die Welt in einem strahlenden Licht erscheinen kann. Oder, um es mit den Worten von Forest Gump zu sagen: Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man bekommt! 

Meine Meinung: Katja Schneidt lässt uns in ihren letzten zwei eBooks, in die Gesellschaft reinblicken. Jeder sieht die Welt aus seinem eigenen Blickwinkel. In den letzten Jahren sieht man immer mehr Flüchtlinge auf den Straßen und diese Aufnahme wird auch andauern. Auch dazu hat jeder seine eigene Meinung. In diesem eBook lässt die Autorin den Leser Shadi kennenlernen, einen sehr vorbildlichen Flüchtling aus Syrien. 

In seinem eigenen Land herrscht ein Bürgerkrieg. Nachdem außer seiner Schwester alle seine Familienmitglieder getötet wurden, müssen Shadi und Samira zu ihrem Onkel. Als ihr Onkel Samira zwangsverheiraten will, flüchtet die junge Frau. Auch für Shadi gibt es nun keinen andere Weg mehr und er macht sich auf den Weg nach Deutschland. 

Für Shadi läuft alles reibungslos. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder genau viel Glück hat und auch genauso vorbildlich ist wie Shadi. Dieser junge Mann ist nur ein Teil der Wahrheit. Zumindest läuft für ihn wirklich alles gut. Außer seinen Schuldgefühlen seiner Schwester gegenüber, hat er keinerlei Probleme. Es geht sogar so weit, dass er eine deutsche Freundin finden. Auch mit ihr läuft alles soweit gut. 

Shadi ist keiner der Flüchtlinge, die die Hilfe es Staates ausnutzen und nichts weiter tun als auch finanzieller Hilfe zu fordern. Menschen wie Shadi sind hier willkommen. Doch allen anderen stehe ich kritisch gegenüber. Er bemüht sich ernsthaft sich zu integrieren und baut sich auch ein Leben auf. Nach und nach beginnt er sich hier ein Zuhause zu erkämpfen. Schon nach kurzer Zeit fängt er an Deutsch zu lernen. Andere Flüchtlinge raten ihm davon ab. Shadi ist ein ganz besonderer Flüchtling. Wie weit entspricht das also der Realität? 

Auch Jasmin und ihre Familie kommen Shadi unvoreingenommen und ohne Vorurteile entgegen. Wieder ein vorbildliches Verhalten wo ich dachte, auch das trifft nicht auf alle zu. In diesem eBook wird meistens alles relativ einfach dargestellt. Ich bin nicht der Meinung, dass das auch wirklich so ist. 

Trotzdem stehe ich hinter der Idee, dem Leser die gesellschaftlichen Probleme in unserem Land näher zu bringen. Gerne würde ich weiterhin ähnliche eBooks der Autorin lesen wollen. Wobei es da noch immer Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Gänzlich bin ich noch nicht zufrieden. Nur will ich auch in Zukunft teil anderer Blickwinkel werden und auch mal aus anderen Fenstern blicken. Nur so kann richtig und falsch unterschieden werden. 

Fazit: Abgesehen weniger Schwächen, war das Lesen dieses eBooks wieder toll. Auch wenn nicht jeder wie Shadi ist, war es von Vorteil die Welt mal aus den Augen eines Flüchtlings zu sehen. Interessant wie ihnen dieses fremde Land erscheint. Ein weiteres Mal hoffe ich auf ähnliche eBooks. Vorstellen könnte ich es mir durchaus. 

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Dienstag, 23. Februar 2016

Bloodlines 04 - Feuriges Herz von Richelle Mead

Seitenzahl: 410
Verlag: LYX
Kosten: keine, da ich es aus der Bücherei ausgeliehen habe 
Taschenbuch: 12,99 €
Kindle eBook: 11,99 €
Erscheinungsdatum: 03. April 2014

Kurzbeschreibung: Sydney kämpft mit den Folgen der verhängnisvollen Entscheidung, die ihr Leben als Alchemistin völlig auf den Kopf gestellt hat. Dabei muss sie äußerst vorsichtig sein, damit ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Denn seit der Ankunft ihrer Schwester Zoe ist die Gefahr, entdeckt zu werden, größer denn je.

Meine Meinung: Der mittlerweile vierte Band der Spin-Off Reihe. Wow. Für mich immer wieder ein Höhepunkt. Immer wieder toll über diese Charaktere zu lesen. In diesem Band wird Sydneys Geschichte weitererzählt. Inzwischen ist sie mit Adrian zusammen und versucht ihre Beziehung vor allen geheim zu halten. Nur Jill weiß bescheid, da sie durch das Band über alles in Adrians Leben informiert ist. Sydneys Schwester Zoe stoßt zu ihnen und die Gefahr der Offenbarung war noch nie so nah wie jetzt. Wobei ich immer der Ansicht war alle anderen ihrer Freunde, würden sowohl Sydney als auch Adrian in keinster Weise verraten. Daran gibt es keinen Zweifel. Doch über Zoe kann ich das nicht sagen. 

Vieles ist so erstaunlich. An erster Stelle kommt nun die Bezeichnung eines Freundes. Unter den Alchemisten ist es streng untersagt sich mehr als nötig mit Moroi und Dhampiren abzugeben. Sie arbeiten zwar untereinander zusammen, doch meiden sie sich die meiste Zeit. Sydney gehört jetzt eine ganze Weile unter die Vampire, sodass ihre Mauern schon lange eingerissen wurden. Genau das ist es auch, was sie in große Gefahr bringt. Auch war sie es früher, die gezögert und vieles nicht zugelassen hat. Inzwischen ist sie mutig genug ihre Beziehung auszuleben. Auch sonst hat sie einen sehr starken Charakter. Obwohl wir sie als überzeugte Alchemisten kennengelernt haben, war sie immer treu und wusste wo sie stehen musste. 

Erzählt wird dieses Mal abwechselnd aus Sydney und Adrians Sicht. Das Buch wird unter ihnen aufgeteilt. Noch bevor der Leser Sydney kennenlernt, kennen die Leser von Vampire Academy Adrian. Und das, eine sehr lange Zeit. Bewiesen hat er sich schon lange. Seine äußerliche Wirkung auf andere ist eine Täuschung. Adrian verdient sein Glück schon lange. Mit Sydney ist er auf dem guten Weg. Wenn sie jetzt nur noch die Hindernisse auf ihrem Weg übergehen könnten, dann wäre alles perfekt. Nur wann hat es Richelle Mead es ihren Charakteren schon leicht gemacht? Erst mussten alle leiden, und erst dann konnten sie ihrer Zukunft sicher sein. 

Neben ihrer Liebesbeziehung werden weiterhin auch andere Optionen weiterverfolgt. Mit den Entdeckungen die Sydney und ihre Freunde machen, könnte einiges geändert werden. Zwei Entdeckungen haben sie in Aussicht und beides würde sie weit bringen. 

Neben der Handlung an sich gibt es da noch das Ende. Die letzten Kapitel sind erschreckend. Als Leserin bin ich jedoch sicher, das größte Drama hat der Leser schon hinter sich. Obwohl es für Sydney nicht gut ausseiht, glaube ich an sie. Ich glaube fest an ihre Stärke und auch das sie nicht gebrochen werden kann. Wenn es andere aus der Hölle wieder zurück geschafft haben, dann wird auch sie ihre Seele nicht verlieren. Sonst wäre sowieso alles verloren. Mein Glaube ist in diesem Sinne unerschütterlich, da ich den Schreibstil der Autorin in dieser Reihe gut kenne. 

Nach zwei weiteren Bänden ist auch diese Reihe beendet. Was dann? Ich werde viele vermissen. Mein Herz wurde von einigen schon lange erobert. Diese Eroberung ist auch nach dieser Reihe beständig und von niemandem rückgängig zu machen. Manches kann nicht getoppt werden. Vampire Academy liegt jetzt lange zurück. Seit dem habe ich zahlreiche Bücher gelesen. Kein einziges Buch war so gut wie Band drei bis sechs von VA. Inzwischen bin ich der Überzeugung, da kommt keiner mehr ran. Ich vermeide es ein Buch zwei Mal zu lesen. Dazu fehlt mir einfach die Zeit. Doch Vampire Academy könnte ich ein zweites Mal lesen. Einfach um mich berauschen zu lassen. Dieses Leseerlebnis war einzigartig. 

Das Gesamtbild dieses Bandes sieht nicht schlecht aus. Ich konnte mich wie immer glücklich schätzen und war wieder froh mehr von dieser tollen Autorin zu lesen. Sonst wird ja nicht mehr viel von der Autorin in Deutschland veröffentlicht. 

Fazit: Ein weiterer guter Band der Reihe. Band eins und zwei fand ich noch nicht so gut, aber ab dem dritten Band geht es bergauf. Mal sehen. Zwei Bände noch. Wie wird diese Reihe zu Ende gehen? Bestimmt ähnlich wie erwartet. Jetzt wäre da noch die Frage ob ich diesen Band weiterempfehle. Ich empfehle Vampire Academy weiter. Leser die Bloodlines nicht kennen, sollten nicht den Fehler machen und mit dem ersten Band des Spin Offs beginnen. So gut ich Bloodlines auch finde, Vampire Academy kann nicht das Wasser gereicht werden. Dafür ist manches viel zu gut um wahr zu sein. 

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Die Reihe: 
Bloodlines 01 - Falsche Versprechen
Bloodlines 02 - Die goldene Lilie

Donnerstag, 18. Februar 2016

Herren der Liebe 01 - 04 erster Sammelband von A.J. Blue

Seitenzahl: 321
Verlag: Self Publishing
Kosten: kostenlos
Taschenbuch: 10,60 €
Kindle e-book: 3,49 €
Erscheinungsdatum: -

Kurzbeschreibung: An ihrem 29. Geburtstag steht Caroline plötzlich vor den Scherben ihres Lebens. Ihr Freund hat sie sitzen gelassen und ihren Job ist sie auch los. Sie beschließt, den Abend in einer Bar zu verbringen. Dort trifft sie den überaus charismatischen Liam und seine beiden Freunde, die ihr schließlich anbieten, in dem Gästezimmer ihrer gemeinsamen Wohnung zu übernachten. Doch was wie eine nette Geste wirkt, geschieht nicht ohne Hintergedanken. In gewissen Abständen suchen die drei Männer gemeinsam eine Frau aus, die sie dafür bezahlen, dass sie bei ihnen wohnt und für gewisse Dienste zur Verfügung steht. Wird Caroline das Angebot annehmen? Und welche Rolle spielt Liam dabei? 

Meine Meinung: Als ich mir diesen Sammelband kostenlos zulegte, gab es die Gesamtausgabe noch nicht. Gerne hätte ich mir damals die Gesamtausgabe gekauft, als nun den ersten Sammelband gelesen zu haben. Wobei, ausgegeben habe ich nichts, so kann ich mich nicht beklagen. Von Vorteil wäre es trotzdem gewesen. 

Die Idee unverbindlichen Sex mit drei Männern gleichzeitig und einzeln zu haben, ist, wenn es um Erotik geht, nicht schlecht. Die Wohngemeinschaft von Liam, Marcus und Alexander bietet viele Möglichkeiten. Solch ein Angebot lehnt man nicht ohne Weiteres ab. Sehr sinnlich und verführerisch was die Männer Caroline da bieten. Doch steckt da nicht mehr dahinter? Beim Lesen hatte ich immer das Gefühl etwas lauert unter der Oberfläche. Ich war immer vorbereitet auf eine unerwartete Wendung, eine Offenbarung. Nur den zweiten Sammelband gibt es auch noch. 

Gemeinsam oder einzeln, alle drei Männer wissen wie man verführt. Caro erlebt das ein oder andere erotische Zusammenspiel. Einige gefielen mir und andere waren mir zu wenig. Aber insgesamt war das Gelesene ziemlich gut. Man durfte sich immer wieder auf neues freuen und auch fragen, was die Männer nun vorbereitet haben. Eine Menge Sexspielzeuge werden ebenfalls eingesetzt. Manche erotischer als andere. Wie auch rauszulesen ist, hat mir nicht alles gefallen. Sonst stünde den fünf Sternen nichts im Weg. Doch sind vier Sterne auch nicht schlecht. 

Die Geschichte liest sich flüssig und es ist nicht zu erkennen, dass es sich hierbei um vier einzelne Teile handelt. Sie laufen ineinander über, so dass man nicht mitbekommt wo der eine Teil anfangt und wo der andere endet. Der Lesefluss wird dabei nicht gestört. Ziemlich gut würde ich sagen. Der zweite Sammelband ist bestimmt genauso aufgebaut. 

Ohne Umschweife setze ich den zweiten Sammelband auf meine Wunschliste. Ich will wissen wie es weitergeht. Vor allem jetzt wo immer mehr Fragen aufgeworfen wurden. ich will alles in vollem Umfang verstehen. Dafür muss ich den nächsten Teil lesen. 

Fazit: Eine gute Idee gepaart mit einem flüssigen Schreibstil. Fünf Sterne konnte ich an dieser Stelle nicht vergeben, aber gelohnt hat es sich trotzdem. Wer will schon nicht mit drei Männern gleichzeitig schlafen? Der Traum vieler Frauen wird hier wahr. Doch wie geht es weiter? Durchaus empfehlenswert würde ich mal sagen. 

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Montag, 15. Februar 2016

Damals, heute & irgendwo dazwischen von Melanie Hinz

Seitenzahl: 235
Verlag: Self Publishing
Kosten: 0,99 €
Taschenbuch: 8,99 €
Kindle e-book: 2,99 €
Erscheinungsdatum: -

Kurzbeschreibung: Als Mia nach Jahren auf ihre erste Liebe Joe trifft, flammen sofort alte Gefühle auf. Doch da gibt es auch noch ihren Ehemann und den Kinderwunsch. 
In der Euphorie über das Wiedersehen reißt ihr eine üble Entdeckung den Boden unter den Füßen weg, und plötzlich wacht sie in Joes Bett auf – am Morgen danach? 
Realität und Fantasie scheinen zu verschmelzen und führen zu immensen Verwirrungen, bis Mia erkennt, dass sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen muss, um eine Chance auf eine glückliche Zukunft zu haben. 
Vielleicht mit Joe?

Meine Meinung: "Nie genug" war das erste eBook der Autorin, welches ich vor zwei Jahren las. Für den ersten Eindruck war das auch eine unheimlich gute Geschichte. Überzeugt konnte ich durchaus werden. Nun habe ich die Gelegenheit eine weitere Geschichte der Autorin zu lesen und habe dementsprechend ähnliches erwartet. Jedoch wurde das eBook meinen Erwartungen nicht gerecht. Dabei konnte Melanie Hinz mich bereit einmal für sich gewinnen. Weswegen klappte es dieses Mal nicht? 

Ganz vorne mit ist der fehlende Anteil von Erotik. Hier wird meistens angedeutet, aber nicht weiter beschrieben. Offensichtlich wurde diese Schreibweise dieses Mal bevorzugt, was mir jedoch nicht unbedingt gefallen hat. Da hätte ich den kennengelernten Schreibstil der Autorin vorgezogen. 

Die Handlung an sich und die Hintergründe waren eigentlich nicht schlecht. Mia hat sich vor Jahren von ihrer ersten Liebe getrennt. Vier Jahre waren sie damals mit Joe zusammen. In der letzten Zeit ihrer Beziehung sind sie zusammengezogen. Plötzlich und ohne einen bestimmten Grund, hat Mia ihren Freund verlassen und sah ihn dann nicht mehr wieder. Bis sie sich nun wieder begegnen. War ihre damalige Entscheidung die Richtige? Oder hätte sie Joe nie verlassen dürfen? 

Mit zwanzig ist man zwar jung, aber so jung nun auch wieder nicht. Wenn Joe von Anfang an der Richtige ist, weswegen hat Mia sich dann nicht getraut mit ihm ihr Leben zu teilen? Ich bin der Meinung, solange man nicht wirklich zu jung ist, sollte man den Schritt wagen mit dem Richtigen ein Leben aufzubauen. Was wenn die Chance verstreicht und man danach nicht mehr glücklich werden kann? Menschen, für die es sich lohnt, sind eine Seltenheit. Entweder nutzt man die dargebotene Gelegenheit oder man sucht vergeblich. So hat Mia echt Glück, dass sie ihre erste große Liebe nun nach Jahren wiedersieht. Es hätte auch gut sein können, das Joe ihrer Vergangenheit angehört und Mia sich mit ihm lediglich eine Zukunft erträumt hätte. Was nicht mal unwahrscheinlich wäre. 

Wie man sieht fand ich den Grundriss der Geschichte soweit gut. Doch der weitere Verlauf sprach mich nicht weiter an. Eine gute Geschichte war es zwar, aber hervorgehoben hat sie sich nicht. Dennoch war es schön ein weiteres Mal vor Augen geführt zu bekommen, wie es sein könnte, wenn man eine Gelegenheit nicht in Angriff nimmt. Zwar kriegt Mia hier die Kurve, doch hätte es nicht sein müssen, dass sie eine zweite Chance bekommt. 

Gelohnt hat sich das eBook dann doch, weil nun mal die Grundbausteine überzeugend waren. Eine wichtige Entscheidung fürs Leben wird hier thematisiert und auch damit zusammenhängend was daraus wird oder auch hätte werden können. 

Fazit: Eine soweit gute Geschichte, die im Grund gut war, aber viel besser sein könnte. Das auch noch in dem Wissen, dass die Autorin bessere Bücher schreiben kann. Daran liegt es also nicht. Für mich geht daraus hervor, dass ich gerne weitere eBooks der Autorin lesen würde, aber dann lieber wenn sie günstiger angeboten werden. Man kann nie wissen was einen erwartet. 

Meine Meinung: 3,5 von 5 Sternen 

Samstag, 13. Februar 2016

Callgirl-Beichten - Secret Affair von Mariella Grey

Seitenzahl: 61
Verlag: Feelings
Kosten: kostenlos
Kindle eBook: 1,99 €
Erscheinungsdatum: 28. Oktober 2015

Kurzbeschreibung: Als Vanessa einen neuen Auftrag in Monte Carlo annimmt, ahnt sie noch nichts von den prickelnden Abenteuern, die sie dort erwarten werden...

Die Escort-Agentur »Red Diamonds« hat in der Regel nur Kunden aus den besseren, betuchten Kreisen. Die Mitarbeiterinnen sind weltgewandt, klug und charmant. Vor allem aber sind sie offen für die vielfältigen Wünsche ihrer Kunden…

Meine Meinung: Erotische Kurzgeschichten sind immer besonders aufregend für mich. Bei Feelings gibt es in diesem Bereich auch immer wieder was gutes. Erlebnisse eines Callgirls klang da durchaus vielversprechend. Daraus könnte was gutes hervorgehen. Zumindest waren das meine Erwartungen, hinter denen ich noch immer stehe. Mit weniger gebe ich mich in diesem Genre nicht zufrieden.

Vanessa ist zu Sex immer bereit. Ihren Geliebten muss sie da auch nichts vormachen. Doch für ausgefallene Sachen verschließt sie sich. Für beispielsweise SM-Spiele ist sie nicht zu haben. Auch andere abwechslungsreiche Fantasien hat sie nicht unbedingt. Was wiederum mich enttäuscht zurücklies. Als Calgirl ist es bestimmt nach einer Zeit echt langweilig immer wieder das Selbe zu erleben.

So entwickelte sich das Ganze für mich zu einer langweiligen Kurzgeschichte. Normaler Sex ist lange nichts mehr für mich. Ich lese lieber ausgefallenes. Ich muss mich mal gezielt dranhängen und mir Geschichte aussuchen, die meinem Geschmack entsprechen. Erotik ist nun mal nicht immer das, dass man erwartet.

Meine Meinung hierzu fällt nun zwar kurz aus, aber mehr habe ich nicht zu sagen. Mir hat die Kurzgeschichte nicht zugesagt. Dafür war alles viel zu normal und uninteressant. Ich hatte viel mehr erwartet. Aber den Zweck zwischendurch mal eine kürzere Geschichte zu lesen hat es getan. Wobei es durchaus viel besser sein könnte.

Fazit: Als Kurzgeschichte an sich gar nicht mal so schlecht. Aber wenn ich meine Erwartungen mit einbringe, dann war diese Geschichte wie jede andere. Abwechslung oder Sinnlichkeit sollte nicht unbedingt erwartet werden. Wer mit dem Begriff Normal etwas anfangen kann und wenig erwartet, der könnte Gefallen an der Handlung finden. Alle anderen könnten sich an der falschen Adresse wiederfinden.

Meine Bewertung: 2,5 von 5 Sternen 

Freitag, 12. Februar 2016

Plus One 01 - Nur bei dir von Jennifer Lyon

Seitenzahl: 309
Verlag: LYX 
Kosten: 5,00 €
Taschenbuch: 9,99 €
Kindle e-book: 8,99 €
Erscheinungsdatum: 04. Dezember 2014

Kurzbeschreibung: Fünf Jahre ist es her, dass Kat Thayne von einem Unbekannten angegriffen und schwer verletzt wurde - ein Vorfall, an den sie keine Erinnerungen hat. Als sie nun erneut Opfer eines Überfalls wird, rettet ihr der attraktive Milliardär Sloane Michaels das Leben. Sloane weckt Sehnsüchte in Kat, die sie längst verloren glaubte, und als er ihr ein verlockendes Angebot macht, fällt es ihr schwer, seinem gefährlichen Charme zu widerstehen.

Meine Meinung: Der Auftakt einer anfangs vielversprechenden Reihe. Ich sehne mich oftmals nach Büchern, wo die Handlung im nächsten Band fortgesetzt wird. Bei dieser Reihe ist das momentan der Fall. 

Bei einer Feier lernen sich Sloane und Kat kennen. Oder aber auch besser gesagt sieht Sloane Kat nach Jahren wieder. In der Gegenwart macht er ihr ein verlockendes Angebot. Im Gegensatz darf sie auch von ihm etwas verlangen. Auch wenn Kat zunächst unentschlossen ist, kann sie sich Sloanes Anziehung nicht entziehen. 


Während die Handlung ihren Lauf nimmt, lernt der Leser gleichzeitig die Charaktere kennen. Sowohl Sloane, als auch Kat haben ihre Päckchen zu tragen. Vor allem Sloane findet sich zum Ende des Buches hin mitten in der schwersten Entscheidung seines Lebens wieder. Für was wird er sich entscheiden? Wenn man an den zweiten Teil denkt, ist jedem klar, wie es weitergehen wird. Daran gibt es auch keinen Zweifel. So ist da schon mal kein Überraschungseffekt vorhanden.


Dabei finde ich Sloanes Beweggründe durchaus nachvollziehbar. Ich würde genauso denken und fühlen. Womöglich ist Gewalt wirklich keine Lösung. Nur wie soll man so einen Hintergrund bitte verkraften. Das auch noch mit dem Wissen, dass es keine zufriedenstellende Gerechtigkeit gibt. So gehöre ich nicht zu denjenigen, die sich gegen Sloanes Plan stellen. Im Gegenteil. Er hat recht. Manche Menschen verdienen gerächt zu werden. Ohne zu spoilern kann ich nur so viel verraten. Verstanden haben müssten mich die Leser des ersten Bandes mit Sicherheit.

Kats Vergangenheit wurde noch nicht ganz offen gelegt. An den Überfall vor fünf Jahren erinnert sie sich nicht mehr. Vermutungen hat man beim Lesen dennoch. Genau diese Vermutungen kann sich möglicherweise Kat nicht eingesehen. Sie will nicht mal dran denken, geschweige denn ihre Vermutungen laut auszusprechen. Sie wird verdrängen, bis sie sich an die Einzelheiten des Überfalls erinnert. Dieser Teil der Handlung nimmt aber noch im zweiten Teil ihren Lauf. Ich frage mich ob diese schrecklichen Vermutungen sich bewahrheiten. Für Kat wünsche ich, dass es nicht so ist. Da würde ich mich zu gerne vertun.

Diesen ersten Teil der Reihe stelle ich zu den mittelmäßigen Büchern. Ich konnte während des Lesens kein einziges Mal so richtig überzeugt werden. Die Handlung stand auf wackeligen Beinen, die Erotik viel zu alltäglich und das Gesamtbild zu verschwommen. Für mich stellt sich die Frage, würde ich den zweiten Band auch lesen, wenn dieser sich nicht auf meinem SUB befände? Ja würde ich trotzdem. Trotz allem will ich gerne wissen wie es weitergeht und möglicherweise endet.

Früher konnte LYX mich viel schneller restlos begeistern. Lange Zeit ist das nicht mehr so. Bücher von diesem Verlag zu lesen ist zu einer Angewohnheit für mich geworden. Eine Angewohnheit, die ich eigentlich etwas vernachlässigen könnte. Mein Hauptziel ist immer noch, lesenswerte und wirklich gute Bücher zu lesen. Ich will viel öfter fünf Sterne vergeben. Auch wenn ich LYX nicht aufgeben will, müsste ich meinen Blick weiter ausweiten.

Fazit: Ein mittelmäßiger Auftakt einer dennoch interessanten Reihe. Zumindest bin ich neugierig auf den weiteren Verlauf. Gerne würde ich wissen wie es mit Kat und Sloane weitergeht. Vorgesorgt habe ich auch schon. Der zweite Band wartet darauf gelesen zu werden. Empfehlen würde ich diesen ersten Band jedoch nicht unbedingt. Dafür gibt es viel bessere Bücher.

Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen 

Dienstag, 9. Februar 2016

KGI 04 - Gefährliche Hoffnung von Maya Banks

Seitenzahl: 444
Verlag: LYX 
Kosten: 5,05 €
Taschenbuch: 9,99 €
Kindle e-book: 8,99 €
Erscheinungsdatum: 04. Dezember 2014

Kurzbeschreibung: Nach einem letzten Einsatz in Afghanistan will Nathan Kelly das Militär verlassen und sich dem KGI anschließen - dem Sicherheitsunternehmen seiner Brüder. Doch dann wird er gefangen genommen und grausamer Folter unterzogen. Das Einzige, was ihn am Leben erhält, ist die rätselhafte Stimme einer Frau, die er in seinem Kopf hört. Er ahnt nicht, dass Shea wirklich existiert und dass sie nichts unversucht lässt, um Nathan zu retten.

Meine Meinung: Die Mitglieder von KGI werden immer mehr. Jedes neue Mitglied, ist ein potenzieller Hauptcharakter der nächsten Bände. Noch hält sich Maya Banks ausschließlich an die Kelly-Brüder, nur das ändert sich bereits im fünften Band. 

Dieser Band beginnt mit der Gefangenschaft und Folter von Nathan. Nach einem Einsatz wird er gefangen genommen. Seine Familie versucht alles mögliche um Nathan zu finden. Lediglich Shea dringt geistig zu ihm durch. Ab dieser Stelle haucht Maya Banks der Reihe zum ersten Mal Fantasy ein. Was zwar nicht nötig war, aber gut ins Geschehen passt. Der Zufall entscheiden zu wem Shea eine telepathische Verbindung aufbauen kann. Auf Nathan trifft das zu. 

Unsere beiden Charaktere kennen sich vor der Gefangenschaft nicht. Auch währenddessen bekommen sie sich nicht zu Gesicht. Mithilfe der geistigen Verbindung zwischen ihnen, spenden Shea Nathan Trost und nimmt ihm seine Schmerzen. Dabei ist Nathan ihr völlig fremd. Erstaunlich wie stark ihre Verbindung ist. Und auch wie selbstlos Shea handelt. Für sie ist es eine Selbstverständlichkeit Nathan so gut wie möglich zu helfen. Dabei zögert sie keine Sekunde. So war es auch für den Leser vollkommen selbstverständlich, dass gerade diesen beiden Menschen sich ineinander verlieben. Anders hätte es nicht kommen dürfen. Solch eine starke Verbundenheit ist viel zu kostbar, um es links liegen zu lassen. Dementsprechend gibt auch Nathan Shea nicht auf. 

So beginnt die Handlung und nimmt mit verschiedenen Hindernissen ihren Lauf. Unter den bisherigen vier Paaren, teilen Shea und Nathan die stärkste Verbindung. Es erinnerte mich an Nalini Singhs Gestaltwandler. Ein völlig anderes Genre, aber diese geistige Verbindung spielt auch da eine wichtige Rolle. 

Den Abschnitt mit der Gefangenschaft fand ich mit Abstand am spannendsten. Mein Interesse wurde da gänzlich geweckt. Später hatte ich das Gefühl die Spannung lässt nach. Eine durchgehend interessante und spannende Geschichte hätte ich erwartet. Nur in diesem Teil der Reihe gab es Shea, die all meine Bewunderung verdient. Sie ist zu mehr bereit, als viele andere. Ihre Selbstlosigkeit würden viele nicht mal in Erwägung ziehen. Das rechne ich ihr hoch an. Für einen Fremden so weit zu gehen? Noch nicht mal ich wäre dazu bereit. Denn was wenn Nathan ihre Hilfe missbraucht hätte? Es hätte genausogut auch genau andersrum laufen können. 

Auch wenn ich bisher an den 3,5 Sternen festhielt und überzeugt war, hat Shea eine bessere Bewertung verdient. Ihren Glauben und Entschlossenheit darf auch ich nicht außer Acht lassen. Ausschlaggebend für die vier Sterne ist nur sie. 

Kurz noch zum fünften Band. "Nach der Dunkelheit" werde ich zwar noch zwischenschieben müssen, aber auch der nächste Teil klingt ziemlich gut. Dieses Mal rückt Grace in den Vordergrund. Mal sehen wie ich Sheas Schwester finden werde. So sympathisch wie Shea werde ich Grace sicher nicht finden. Überraschen lassen werde ich mich trotzdem. 

Fazit: Nachdem ich Band zwei und drei ebenfalls vier Sterne vergebenen habe, folgt hier nun der vierte Band mit der selben Bewertung. Irgendwie ist immer etwas zu finden, was die Bewertung noch beeinflusst. Shea werde ich so einfach nicht vergessen. Dafür ist sie ein viel zu wertvoller Charakter. Mit den neuen und auch zukünftigen Mitgliedern von KGI soll diese Reihe noch viel länger werden. Lesenswert und empfehlenswert war auch dieser Teil der Reihe. 

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Die Reihe: 
KGI 01 - Dunkle Stunde
KGI 02 - Tödliche Rache
KGI 03 - Blutiges Spiel

Montag, 8. Februar 2016

Astro-Quickie - Jungfrau For the first time von Nina Hunter

Seitenzahl: 47
Verlag: Feelings
Kosten: kostenlos
Kindle eBook: 1,99 €
Erscheinungsdatum: 18. März 2015

Kurzbeschreibung: Seit Damien seine Jungfräulichkeit an Ethan verlor, gilt bei ihm die eiserne Regel: Keine Gefühle! Denn der gutaussehende Schotte brach ihm damals das Herz. Seitdem hält Damien sich an seine eigene Regel und genießt sein Singleleben in Berlin in vollen Zügen. Doch dann begegnet er Ethan wieder und glaubt, dass der perfekte Moment gekommen ist, um sich zu rächen. Aber wird ihm das gelingen, ohne, dass er seine eigene Regel brechen muss?

Meine Meinung: Dies ist bereits die zweite Kurzgeschichte von Nina Hunter, die ich lesen durfte. Träume der Sehnsucht war ähnlich. Gay Romance als Genre stimmt überein, jedoch war dort noch Fantasy mit enthalten. Dieses Mal spielt Magie keine Rolle. 

Der Kurzbeschreibung ist nichts mehr hinzuzufügen. Die kurze Beschreibung gibt einen guten Überblick über die Handlung. Vor fünf Jahren war Ethan der erste Mann in Damians Leben. Sein erstes Mal erlebte er mit ihm. Nach ihrer gemeinsamen Nacht, schrieb Ethan ihm eine Notiz und verschwand. Seit dem sah Damian den ersten Mann in seinem Leben nicht mehr wieder. Bis heute. Nun trifft er ihn wieder und all die alten Gefühle kehren ebenfalls zurück. Fünf Jahre lang lies er keinen an sein Herz. Doch was wenn gerade der Mann vor ihm steht, der ihm sein Herz bereits gestohlen hat? 

Damian ist der Ansicht er müsste sich rächen. Schließlich kann er Ethan nicht davonkommen lassen. Wenige Tage nach ihrer Begegnung verabreden sie sich zu einer weiteren Nacht. Wird es Damian schaffen sich zu rächen? Oder werden sich seine Gefühle vor ihn stellen und ihn davon abhalten? 

Eine ziemlich tiefgründige Handlung für eine gerade mal 47 seitige Kurzgeschichte. Nicht schlecht würde ich sagen. Vor zwei Jahren las ich die erste Kurzgeschichte von der Autorin. Jetzt nach langer Zeit folgt die Zweite. An ihrem Schreibstil hat sich nicht viel verändert. Sie schreibt noch immer romantische und gleichzeitig erotische Geschichten. Dieses eBook beinhaltet beide Eigenschaften zu gleichen Teilen. 

Bisher habe ich vier Astro-Quickies gelesen. Dies ist das Fünfte und gehört zu den Guten. Einen besseren gibt es, aber diesem vergebe ich, wie auch zwei anderen, vier Sterne. Kurzweilig, aber das Lesen hat trotzdem Spaß gemacht. Ähnliche Kurzgeschichten können weiterhin ab und zu kostenlos angeboten werden. Falsch kann man da nicht viel machen. 

Fazit: Kurz, aber durchaus lesenswert. Da auch die Autorin mir bereits bekannt war, wusste ich schon, was mich ungefähr erwartet. Wobei ich bei Astro-Quickies nicht unbedingt behaupten kann, ich achte auf die Autoren. Hier sind sie mir vor dem Kauf relativ egal. Die Sache an sich und anschließend der Inhalt sind mir da viel wichtiger. 

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Weitere Astro-Quickies:
Astro-Quickie - Widder Consulting the Stars von Natalie Rabengut
Astro-Quickie - Stier Sign of Love von Kajsa Arnold
Astro-Quickie - Krebs A little less conversation von Lina Barold

Donnerstag, 4. Februar 2016

Selection 02 - Die Elite von Kiera Cass

Seitenzahl: 376
Verlag: Fischer Sauerländer
Kosten: keine, da ich es aus der Bücherei ausgeliehen habe
Kindle eBook: 9,99 €
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2014

Kurzbeschreibung: Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?

Meine Meinung: Ganze zwei Jahre hat es gedauert, bis ich endlich den zweiten Band ausleihen und lesen konnte. Meiner Meinung nach eine lange Zeit, aber umso besser, das die Autorin das Gedächtnis erfolgreich auffrischt. Es fühlte sich so an, als ob der erste Band erst wenige Tage zurückliegt und nicht zwei Jahre. Was schon mal für die Reihe und auch für den Schreibstil der Autorin spricht. 

Von den 35 Mädchen sind nur noch sechs übrig und America ist eine davon. Der erste Band war meiner Ansicht nach eine Einleitung. Hier wird alles vertieft. Am Anfang diesen Bandes ist America Maxons Favoritin. Doch was wäre schon eine Reihe, in der alles reibungslos verläuft? Natürlich wird sie daran noch einiges ändern. Vor allem America hat die ganze Sache erschwert. Sie gehört nun mal zu den Mädchen, die zwischen zwei Stühlen sitzt. Wie auch in anderen Büchern heißt es in diesem Band für sie, eine Entscheidung muss getroffen werden. Was auch völlig nachvollziehbar ist. Sie befindet sich mitten in einem Wettbewerb, in dem sie um das Herz des Prinzen kämpfen muss. Dafür muss sie sich sicher sein und darf nicht zögern. Ich habe von America erwartet, dass sie endlich Maxon zuwendet und Aspen nicht immer dazwischengrät. Sie muss mit ganzem Herzen dranbleiben. Sonst verdient sie es nicht Prinzessin zu werden. 

Maxon fand ich schon im ersten Band sympathisch und schlug mich da schon auf seine Seite. In diesem Band schleichen sich Zweifel in die Köpfe der Leser. Und das wird gekonnt rübergebracht. Ich fand mich mitten in der Situation wieder, als ich mich fragte, ob Maxon doch nicht so ein guter Mensch ist, wie er scheint? Eine wirklich gelungene Art den Leser zum Mitdenken zu bringen. Ob sich die Zweifel bewahrheitet haben oder ob Maxon wirklich ein guter Mensch ist, das sollte man selbst lesen. 

In dieser Fortsetzung gab es wohl zwei Ereignisse oder eher Geheimnisse, die mich völlig für sich einnehmen konnten. Zum einen wäre da die Sache mit Marlee. Detailliert werde ich auf Americas beste Freundin unter den Mädchen nicht eingehen, aber was da geschehen ist war echt hart zu lesen. Meiner Ansicht nach, wurde alles was vermittelt werden konnte, mehr als nur gut beschrieben und auch erschütternd dargestellt. Diesen Abschnitt und auch die darauffolgenden Offenbarungen fand ich alle ziemlich gut. Über Maxon kann man sich dadurch ein besseres Bild machen. 

Auch beim zweiten Ereignis lernt der Leser den Prinzen näher kennen. Wenn ich an Könige, Prinzen und Königreiche denke, stelle ich mir noch immer frühere Zeiten vor. Jedes Mal entglitt mir der Umstand, dass es sich hierbei um die Zukunft handelt. Im ersten Band zeigte sich die Königsfamilie als vorbildlich und glücklich. Doch was wenn nun dieses Bild mit Hintergründen bestückt wird? Ist diese Familie wirklich wie auf diesem Bild? Die Autorin lässt uns dieses Mal aus einem anderen Fenster blicken. Die nachfolgenden Tatsachen hätte ich mir nicht ausmalen können. Zumindest nicht wenn die Königsfamilie im Vordergrund steht. Im Nachhinein denkt man sich, eigentlich ist nichts anders. Vielleicht sind sie wohlhabend und keiner kann sich ihnen in den Weg stellen, aber im Grunde sind sie Menschen. Menschen wie du und ich. Auch wenn ich mich zunächst gewundert habe, kann es auch zwischen ihnen Probleme geben. Jedoch sind diese Probleme in meinen Augen unentschuldbar. Vor meinen Augen spielt sich immer wieder dieses eine Bild ab. Diese Vorstellung tut mir weh. Ich kann und werde nie verstehen, wie man so etwas tun kann. Ich zögere es in Worte zu fassen, weil ich keinem Leser die Überraschung nehmen will, aber für mich waren diese Seiten echt schwer zu lesen. 

Letztendlich hat sich nicht viel an meiner eigenen Entscheidung geändert. Wenn, ist Maxon sogar viel wertvoller geworden. Er ist ein Sohn, der besseres verdient hat. König oder Königin hin oder her. An erster Stelle sollten beide Eltern sein. Nur das ist einigen Menschen nur schwer zu erklären. So oder so, auch die schrecklichsten Wahrheiten sollte man von der positiven Seite betrachten. 

Fazit: Lange ist das Lesen des ersten Bandes her. Jedoch fühlte es sich wie gestern an. Auch wenn die Ereignisse lange zurücklagen, ich tat mich keine Sekunde schwer damit, zurück ins Geschehen zu finden. Der dritte Band ist in der Bibliothek bereits vorgemerkt. Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen. Auch dieser Band war wieder lesenswert und empfehlenswert. Ein Muss für alle, die Abwechslung genauso sehr lieben wie ich. 

Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen 

Die Reihe: 
Selection